Verbundvorhaben LowEx | Projekt 20

Projekt 20: LowEx Projektverbund: Entwicklung und praxisnaher Test der Performance von Gebäudekomponenten mit PCM in Demonstrationsobjekten

Projekt Beschreibung:

In diesem Vorhaben soll die Markteinführung von Bauprodukten und Systemen, die Latentwärmespeichermaterialien beinhalten, unterstützt und angeschoben werden. Dies wird im Rahmen von Demonstrationsobjekten geschehen, mit denen gezeigt wird, dass diese Systeme im praktischen Einsatz energiesparend und ökonomisch funktionieren. In Gebäuden mit Überhitzungsproblematik werden PCM-Produkte eingebaut und vermessen. Die Messdaten und Erfahrungen dienen der Erstellung von Planungsrichtlinien. Anhand der Lastgänge wird untersucht, inwieweit PCM-Systeme geeignet sind, Spitzenlasten zu vermeiden und die Lasten auf bedarfsarme Zeiten (z.B. nachts) zu verschieben. Die Arbeiten werden medienwirksam präsentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Durch den Demonstrationscharakter des Projektes erfolgt eine Bekanntmachung der Produkte in der Öffentlichkeit. Weiterhin kann auf Referenzobjekte verwiesen werden, deren Funktionsfähigkeit messtechnisch belegt wird. Hierdurch wird die Markteinführung der PCM-Produkte angeschoben. Untersuchungen zur Verschiebung von Lastspitzen dienen den Energieversorgern als Grundlage zur Planung ihres Kraftwerkparks.

[top^]


Projekt Daten:

Projektstart: 01.07.2006
Projektende: 31.12.2009

Förderkennzeichen: 0327370U
Förderquote: 88,94 %
Gesamtkosten: 566.697,00

[top^]


Kontakt:

Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern)
Dr. Helmut Weinläder
Am Hubland 7
97074 Würzburg
T 0931/70564-48
F 0931/70564-60
weinlaeder@zae.uni-wuerzburg.de

[top^]


Projekt Partner:

... folgen.

[top^]