Verbundprojekt LowEx | Projekt 11

Projekt 11: Ummantelung von organischen und anorganischen Latentwärmespeichermaterialien (PCM-Ummantelung)

Projekt Beschreibung:

Bild: Ummantelung von PCM in einer Platte

Vorhabenziel
In diesem Vorhaben sollen organische und anorganische Latentwärmespeichermaterialien (engl. PCM: Phase Change Materials) ummantelt werden. Zur Abdichtung wird die Oberfläche mit einem diffusionsdichten Lack versiegelt. Anschließend können die so versiegelten PCMs in Bau- und Kunststoffplatten eingebracht werden.

Arbeitsplanung
Zunächst werden geeignete Paraffine und Salzhydrate ausgewählt. Diese PCMs sollen in offenporige poröse anorganische Granulate eingebracht werden. Die wesentliche Aufgabe besteht in der diffusionsdichten Umhüllung der Granulate, um ein Austreten der PCMs zu verhindern und um, speziell bei den Salzhydraten, ein Eindringen von Wasserdampf zu vermeiden. Dazu müssen Lacke mit einer hinreichend niedrigen Permeabilität verwendet werden, mit denen sich die Granulate vollständig und dauerhaft dicht umhüllen lassen. Außerdem muss die fertige Platte charakterisiert und auf ihre Zyklenstabilität getestet werden.

Ergebnisverwertung
Die entwickelten Platten mit dem ummantelten PCM-Granulat sollen in Demoobjekten eingesetzt und weiter untersucht werden. Letztlich ist der Einsatz in Leichtbauten zur Anhebung der thermischen Kapazität und zur Vermeidung von sommerlichen Temperaturspitzen vorgesehen.

[top^]


Projekt Daten:

Projektstart: 01.10.2004
Projektende: 30.09.2007

Förderkennzeichen: 0327370K
Förderquote: 90%
Gesamtkosten: 199.980,00 Euro

[top^]


Kontakt:

Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern)
Dr. Jochen Manara
Am Hubland 7
97074 Würzburg
T 0931/70564-46
F 0931/70564-60
manara@zae.uni-wuerzburg.de

Dr. J. Schneider
T 3328/330-280
schneider@epc.izm.fraunhofer.de

[top^]


Projekt Partner:

Matino GmbH
Berlin



F & B GmbH (Feuerschutz und Brandbekämpfung)
Magdeburg

[top^]