Verbundvorhaben LowEx | Projekt 1

Projekt 1: Niedrigexergiesysteme für die Heiz- und Raumlufttechnik; Systemuntersuchung

Projekt Beschreibung:

Das Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit der räumlichen und zeitlichen Nutzung geringer Temperaturpotenziale für Heiz- und Kühlzwecke in Gebäuden. Die räumliche Nutzung umfasst die Wärmeverschiebung zwischen Räumen sowie vom Gebäudeinneren an die Fassade, so dass eine thermische Homogenisierung des Baukörpers unter Berücksichtigung unterschiedlicher Raumnutzung erreicht werden kann. Für die Nutzung von zeitlichen Temperaturpotenzialen werden Latentwärmespeicher-Systeme betrachtet. Materialien mit einer Phasenwechseltemperatur im Bereich der Raumlufttemperatur können Energie ohne große exergetische Verluste speichern. Das nachrüstbare Speichersystem ist über Kapillarrohrmatten mit dem Raum verbunden und kann über Fassadenwärmetauscher entladen werden, anfallende Kühllasten werden zeitversetzt darüber vollständig oder teilweise abgefahren. Zusätzlich beschäftigt sich das Vorhaben mit Suspensionen, die aus einer Trägerflüssigkeit und einem Latentwärmespeichermaterial bestehen. Diese Suspensionen werden in Hinblick auf ihre wärmetechnischen und hydraulischen Eigenschaften für die Anwendung im Gebäude überprüft. Neben den messtechnischen Untersuchungen werden alle Systemkomponenten sowie der Gebäudekörper dynamisch in der objektorientierten Programmiersprache Modelica berechnet.

[top^]


Projekt Daten:

Projektstart: 01.09.2004
Projektende: 31.08.2007

Förderkennzeichen: 0327370A
Förderquote: 80%
Gesamtkosten: 606.443,00 Euro

[top^]


Kontakt:

Technische Universität Berlin - Hermann-Rietschel Institut
Prof. Dirk Müller
Marchstr. 4
10587 Berlin
T 030/3142-4176
F 030/3142-1141
dirk.mueller@tu-berlin.de

[top^]


Projekt Partner:

Imtech Deutschland GmbH & Co. KG
Hamburg

Trox GmbH
Neukirchen-Vluyn

[top^]